Samyang AF 24mm F2.8 FE – Test – Teil 4 – Alternative Streulichtblende

P1001183 - Samyang AF 24mm F2.8 FE – Test – Teil 4 - Alternative Streulichtblende

Beim heutigen Teil des Tests des Samyang 24mm F2.8 handelt es sich eher um einen Tipp :-).

Auf Grund der Streulichtanfälligkeit habe ich mich nach einer alternativen Streulichtblende umgesehen und wurde für schlappe 5€ in Form einer 49mm Gummiblende fündig.

Wie meistens üblich, kann diese in 2 Positionen ausgezogen werden, in der ersten zeigte sich auf 35mm folgendes Bild.

Dankenswerterweise hat die Blende einen 5mm breiten Streifen am Ende, der vor einer Rille begrenzt wird, welcher das Kürzen doch sehr erleichtert.

Nach dem Kürzen bietet sich folgendes Bild bei halben Auszug an 35mm

und folgendes Bild an 1,5x Crop

Mission accomplished 🙂 – bleibt noch, das Testfoto bei unserer Feuerwehr nachzustellen – und die Frage, ob es mit einem 49er Slim-Polfilter zu Abschattung kommt. Nur leider habe ich keinen einzigen 49er Filter im Arsenal …

5 Replies to “Samyang AF 24mm F2.8 FE – Test – Teil 4 – Alternative Streulichtblende”

  1. Kannst Du bitte noch ein Foto einstellen, auf der man die Sonnenblende deutlich sieht.
    Vielleicht auch Deinen EBay-link.
    Wär super – schon jetzt vielen Dank für Deine Arbeit mit dem Test – super!

  2. Hallo Werner,

    Danke für die Blumen … die Fotos mit Blende und hoffentlich das Vergleichsbild mit der Feuerwehr kommt am Wochenende.
    Die Blende hat die ASIN: B07DC5L7JM (darunter kannst Du sie beim großen Fluß finden).

    Gruß,
    Markus

    1. Hallo Markus,

      Perfekt, Danke für den Hinweis, Ding ist auf dem Weg und seit heut ist auch ein 24er Samyang auf der Sony.

      Gut Licht!
      Werner

  3. Ja, vielen Dank für den Tipp mit dieser alternativen Gegenlichtblende für das Samyang 24mm 2.8 FE.

    Wenn die voll ausgeklappt ist, dann ist natürlich am Rand sehr viel schwarz. Aber bei der Mittelposition scheinen mir die Vignetten bei 2.8 gleich zu sein. Ich sehe da keine Unterschiede.

    Nebenbei, man kann die Blende auf zwei Wegen in eine halbe Position bringen, aber das ändert bei mir wenig (bzw. ich sehe da keinen Unterschied) an den Vignetten.

    1. Hallo Marc,
      danke für Deinen Kommentar. Wenn Du Dir mein Foto nochmal ansiehst, dann merkst Du, daß ich die Blende oben an dieser „eingelassenen Nut“/Rinne im Gummi abgeschnitten habe.
      Zitat: „Dankenswerterweise hat die Blende einen 5mm breiten Streifen am Ende, der vor einer Rille begrenzt wird, welcher das Kürzen doch sehr erleichtert.“

      Dann paßt alles.
      Gruß,
      Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.