Samyang AF 24mm F2.8 FE – Test – Teil 2 – Die Problemzone(n)

P1001182 - Samyang AF 24mm F2.8 FE - Test - Teil 2 - Die Problemzone(n)

Wie schon im ersten Teil des Tests angekündigt, befassen wir uns in diesem Artikel mit der Streulichtblende und deren Wirkung.

 

Ein erstes Testbild im Haus verheißt leider keine Entwarnung – Licht von oben durch Dachfenster, zur Zeit der Aufnahme Richtung Sonne

Allerdings könnte man diese Überstrahlung fast noch als gewollt verkaufen :).

Beim folgenden Foto ist´s nix mit der Ausrede – in der Natur und die Sonne steht im übelst möglichen Winkel – das Ergebnis: Flares

Als Abhilfeversuch die klassische Fotografenhand zur Sonne

Ein wirklich gewaltiger Unterschied, den ich nochmal genauer nachverfolgen werde, erstmal mittels Pappe an der mitgelieferten Blende, um die optimale Länge auszuloten. Natürlich darf, oder vielleicht sogar sollte, diese für APS-C dann noch länger ausfallen. Ein Lösung könnte auch eine gängige Gummi-Sonnenblende mit 49mm Gewindedurchmesser sein.

Während der Tests sind mir bei einigen Fotos noch ein paar Fokussierprobleme untergekommen, in allen Fällen „weit weg“ oder unendlich. Auch dieses sollte nochmal genauer unter die Lupe genommen und mit kleinem Spot-Fokusfeld überprüft werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.